Montag, 26. März 2012

Chromherz


Mein Zorn
ist blank gehämmerter Stahl
der in der Sonne glänzt
meine Kälte so klirrend
dass es nicht nur andere fröstelt
sondern auch mich selbst
tief drin
in meinem kleinen Chromherz
bewahre ich die Bitterkeit
in einer kleinen Schale
aus der ich mein Abendmahl nehme
und sie ist Galle.

Ob es dir bewusst war
als du die Wahl der Waffen
in meine Hand legtest?

Die feste Hand des Schnitters
zieht einen Riss
in den Vorhang des Theaters
wo ich allein auf der Bühne stehe
meinen Schädel in der Hand
und mich frage
ob meine eigenen Waffen
mich nicht richten

ob ich mich
an die Kälte gewöhne und den Hass
ob ich andere Dinge
auf diesem Altar opfern werde

die Waffe ist in mir
in meinem Herz aus Chrom
ich drücke den Abzug.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen